Fragen und Antworten

Investieren

    Fragen und Antworten

    Investieren

      Hier finden Sie eine Zusammenstellung der häufigsten Fragen und Antworten zum Thema Investieren. Gerne können Sie uns auch direkt kontaktieren.

      Allgemein

      Bei einer Investition in einen KMU Kredit handelt es sich um eine einfache Direktanlage. Sie als Investor gewähren einem KMU einen (Teil-)Kredit. Eine solche Investition ist risikobehaftet, da das kreditnehmende KMU den Kredit vielleicht nicht zurückbezahlen kann. Für die Übernahme dieses Risikos werden Sie mit einem attraktiven Zins entschädigt. Da es sich bei einem swisspeers Kredit um einen amortisierenden Kredit handelt, erhalten Sie als Investor einen stabilen, monatlichen Rückzahlungsstrom. Mit einem Investment in swisspeers KMU Kredite ist es möglich, sich ein Portfolio im High Yield Schweizer Franken Markt aufzubauen.
      Bei Investitionen in KMU Kredit handelt es sich um risikobehaftete Investitionen. Investitionen sind kein Ersatz für ein Sparkonto oder ein Festgeld. Die Risiken sind ähnlich wie bei einer Investition in High Yield Bonds. Die durchschnittlichen Konkurswahrscheinlichkeiten liegen bei KMU je nach Branche zwischen 1 und 3% p.a.
      Bei einem swisspeers Kredit handelt es sich um einen amortisierenden Kredit mit konstanten monatlichen Raten – ähnlich wie bei einem Leasinggeschäft. Die Laufzeit beträgt zwischen 6 Monaten und 5 Jahren mit monatlichen Raten. Die Raten werden vom Kreditnehmer auf das swisspeers Sammelkonto einbezahlt und swisspeers verteilt die eingegangenen Zahlungen auf die Investoren.
      Wir führen ein eigenes Abwicklungskonto bei der Bank Linth. Dieses Konto wird völlig autonom von den restlichen Geschäftskonti geführt und nur zur Abwicklung der Kundenzahlungen verwendet.
      Bei einer Insolvenz von swisspeers bleiben die zwischen den Investoren und Kreditnehmern abgeschlossenen Verträge weiterhin gültig. In diesem Fall leisten die Kreditnehmer ihre Ratenzahlungen direkt an die Investoren.

      Registrierung

      Als Investoren sind auf unserer Plattform in der Schweiz niedergelassene natürliche Personen und Grenzgänger mit CH Bankkonto sowie im Schweizerischen Handelsregister eingetragene juristische Personen zugelassen.
      Swisspeers ist ein nach Schweizer Recht regulierter Finanzintermediär und unterliegt daher den Bestimmungen des Gesetzes über die Bekämpfung der Geldwäscherei und der Terrorismusfinanzierung im Finanzsektor.
      Als Investor müssen Sie eine Kopie Ihrer Identitätskarte oder Ihres Reisepasses (bei Ausländern zusätzlich den Ausländerausweis) und ein Portrait-Foto (Selfie) für unseren Abgleich mit dem Identifikationsdokument einreichen. Falls wir nicht in der Lage sind Ihre Adresse zu verifizieren, müssen Sie zusätzlich eine Kopie einer Utility Bill (z.B. Stromrechnung), auf welcher Ihre Wohnadresse ersichtlich ist, einreichen.

      Auktion und Einzahlung

      Eine Kreditauktion dauert bis zu 20 Tagen. Sobald die Auktion zu 100% finanziert ist, kann der Kreditnehmer jederzeit die Auktion vorzeitig beenden.
      Der Zinssatz wird im Rahmen einer Auktion bestimmt. Der Kreditnehmer setzt einen Höchstzinssatz, zu welchem er bereit ist, Geld aufzunehmen. Dieser Höchstzinssatz muss mindestens dem tiefsten risikogerechten Zinssatz der swisspeers Bonitätsanalyse entsprechen. Die Investoren können Gebote bis zum gesetzten Maximalzinssatz abgeben. Nach Ende der Auktion werden diejenigen Investoren mit den tiefsten Zinssätzen berücksichtigt. Bei mehreren Geboten zum selben Zinssatz, werden die zeitlich früheren Gebote berücksichtigt. Für alle berücksichtigten Gebote wird ein einheitlicher Zinssatz bestimmt, welcher dem höchsten zur Finanzierung des Kredits berücksichtigten Gebot entspricht.
      Während der Auktion treten Sie auf dem Marktplatz anonym auf. Bei einer erfolgreichen Auktion wird Ihr Name dem Kreditnehmer, nicht aber den anderen Investoren, mitgeteilt.
      Sollten nicht alle Investoren ihren Einzahlungsverpflichtungen nachkommen, passiert folgendes: Ist von den Investoren mehr als 90% der Kreditsumme einbezahlt worden, kommt der Kreditvertrag weiterhin zu Stande, allerdings mit einem entsprechend reduzierten Volumen. Ihre Tranche bleibt somit in der ursprünglichen Form gültig. Werden von den Investoren weniger als 90% der Kreditsumme einbezahlt kommt der Kredit nicht zu Stande und die einbezahlten Beträge werden den Investoren zurückgeschickt.
      swisspeers publiziert unter anderem von kreditsuchenden Firmen - in aggregierter und nach KMU Kontorahmen strukturierter Form - die Bilanz und Erfolgsrechnung der letzten beiden Jahre sowie einige Schlüsselkennzahlen zur Liquiditäts- und Profitabilitätssituation.
      Da es in der Schweiz für kleine Firmen keine Pflicht zu einer externen Revision gibt, basieren nicht alle Finanzkennzahlen auf revidierten Bilanzen und Erfolgsrechnungen. Allerdings ist es für den Investor ersichtlich, ob Finanzkennzahlen auf revidierten oder nicht revidierten Unterlagen basieren.
      Ein generelles Rücktrittsrecht nach einem abgegebenem Gebot besteht nicht. Sie können allerdings aus wichtigem Grund innerhalb von 24h nach Gebotsabgabe von diesem zurücktreten.

      Kreditvertrag und Rückzahlung

      Bei einem swisspeers Kredit handelt es sich um einen amortisierenden Kredit mit konstanten monatlichen Raten – ähnlich wie bei einem Leasinggeschäft. Die Raten werden vom Kreditnehmer monatlich auf das swisspeers Sammelkonto einbezahlt und swisspeers verteilt die eingegangenen Zahlungen, abzüglich den Gebühren, auf die Investoren.
      Sofern ein Kreditnehmer eine Monatsrate nicht pünktlich bezahlen kann, nimmt swisspeers frühzeitig mit dem Kreditnehmer Kontakt auf und eruiert den Grund für den Liquiditätsengpass. Bei einem ausserordentlichen Ereignis kann eine Rate vorschoben oder der Kredit verlängert werden. Bei einem strukturellen Problem müssen die Ursachen eingehend analysiert und rasch greifende Gegenmassnahmen gefunden werden. Hier kann eine Restrukturierung des Betriebes und Refinanzierung des bestehenden Kredites und weitere Massnahmen geeignet sein. Sofern sich der Kreditnehmer unkooperativ verhält und den Zahlungsverzug innerhalb des Fristenlaufs nicht regliert, kündigt swisspeers den Kredit zur vorzeitigen Rückzahlung und leitet das rechtliche Inkasso mit den Betreibungsmassnahmen ein. Sofern über den Kreditnehmer ein Nachlass- oder Konkursverfahren eröffnet wird, macht swisspeers die Forderungseingaben und nimmt in der Regel Einsicht in die beim Konkursamt verfügbaren Unterlagen. Sofern der Verdacht auf betrügerische oder anfechtbare Handlungen bestehen, werden diese unter Berücksichtigung von Chancen (Verlustminderung) und Risiken (Zusatzkosten, Erhöhung Verlust) weiterverfolgt. Sofern sich der Verdacht auf strafbare Handlungen erhärtet und der finanzielle Schaden absehbar ist, bleibt die Einreichung einer Strafanzeige vorbehalten. Investoren werden über die Zahlungsstörungen in Ihrem Portal transparent informiert.
      Für Investoren betragen die Gebühren 0.50% p.a. auf dem jeweils ausstehenden Kreditbetrag. Die Gebühren werden von den Rückzahlungen der Kreditnehmer automatisch monatlich abgezogen.

      Sekundärmarkt

      Auf dem Sekundärmarkt können Tranchen von laufenden KMU Krediten an andere registrierte Investoren verkauft werden. Dies gibt allen Investoren die Möglichkeit, frühzeitig aus ihren Investitionen auszusteigen und damit Liquidität zu schaffen.
      Kredittranchen können unter folgenden Bedingungen auf dem Marktplatz zum Kauf ausgeschrieben werden:
      1. Der Firmenkredit wurde ausbezahlt und ist in der regulären Rückzahlungs-Phase.
      2. Es ist keine Ratenzahlung ausstehend.
      3. In den nächsten 5 Tagen findet keine Ratenzahlung statt.
      Im Weiteren können Kredittranchen nur als Ganzes verkauft werden und nicht in weitere Teile gesplittet werden. Swisspeers behält sich das Recht vor, Verkäufe auf dem Sekundärmarkt in zeitlicher wie auch in sachlicher Hinsicht weiter einzuschränken.
      Der Preis für eine Kredittranche ergibt sich aus dem vom Käufer definierten Preis (dieser kann von der Restschuld abweichen), zuzüglich aufgelaufenen Zinsen seit der letzten Ratenzahlung, abzüglich einer swisspeers Transaktionsgebühr von CHF 195. Die aufgelaufenen Zinsen per Kaufdatum werden täglich neu gerechnet. Dieses ist jeweils 2 Werktage in der Zukunft.
      Investoren können laufende Kredittranchen auf dem Sekundärmarkt verkaufen und kaufen. Bei einem Kauf werden sie aufgefordert den Kaufpreis (Restbetrag zuzüglich aufgelaufener Zinsen) innerhalb der nächsten 2 Werktage auf das swisspeers Sammelkonto einzuzahlen. Nach Erhalt der Zahlung wird der Verkäufer aufgefordert, eine Forderungsabtretung auf den Namen des Käufers zu unterschreiben und swisspeers zuzustellen. Nach Erhalt der unterschriebenen Forderungsabtretung wird dem Verkäufer der Kaufpreis (abzüglich Gebühren) ausbezahlt und die laufende Kredittranche ins Portfolio des Käufers eingebucht. Dem Käufer wird gleichzeitig die unterschriebene Forderungsabtretung, der Anhang der ursprünglichen Schuldanerkennung sowie allfällige frühere Forderungsabtretungen der gleichen Kredittranche zur Verfügung gestellt.
      Ausschreibungen auf dem Sekundärmarkt dauern immer bis 5 Tage vor dem nächsten Zahlungstermin. Somit ist gewährleistet, dass die nächste Rate bereits an den neuen Investor ausbezahlt werden kann. Wenn eine Ausschreibung erfolglos abgelaufen ist, hat der Investor die Möglichkeit, nach Erhalt der nächsten Ratenzahlung die Kredittranche erneut zum neuen Restpreis auszuschreiben, sofern der Verkauf nicht eingeschränkt ist (s. Welche Investitionen können auf dem Sekundärmarkt verkauft werden).
      Nein. Sobald ein Kaufangebot eines Investors eingegangen ist, wird die Ausschreibung beendet und der Käufer wird aufgefordert, innerhalb der nächsten 2 Werktagen den Kaufpreis auf das swisspeers Sammelkonto zu überweisen.

      Blockchain

      Als Schweizer Fintech liegt es uns am Herzen, neue Technologie-Trends im Bereich Finanztechnologie schnell und benutzerfreundlich umzusetzen. Wir glauben daran, dass sich Blockchain-Technologie in verschiedenen Bereichen - vor allem auch in der Finanzindustrie - durchsetzen wird. Die Blockchain-Technologie ermöglicht uns die Darlehensverträge inkl. Gläubiger und Transaktionen unter den Gläubiger einfach, schnell und sicher abzubilden. Somit wird der Darlehensvertrag zwischen den Vertragsparteien auch unabhängig von swisspeers einsehbar und validierbar.
      Nein. Alle Zahlungen im Kreditverhältnis sind nach wie vor in Schweizer Franken und werden über das swisspeers Sammelkonto bei der Bank Linth getätigt. Somit sind Sie auch nicht von Kursschwankungen von Kryptowährungen betroffen.
      Nein. Technisch gesehen werden neu Daten auch in die Blockchain geschrieben und nicht nur in die swisspeers Datenbank. Alle Interaktionen mit der Blockchain sind aber vollständig in die swisspeers Webseite integriert. Für den Benutzer ist kein Unterschied zu lokal in der Datenbank verwalteten Krediten erkennbar.
      Nein. Die Darlehensverträge bleiben erhalten und können rechtlich durchgesetzt werden. Auch steuerrechtlich ändert sich nichts. Alle Investoren und Kreditnehmer erhalten am Ende des Jahres von swisspeers eine Steuerbescheinigung.
      Swisspeers macht keinen ICO da keine Tokens offeriert werden. Swisspeers teilt den in einer Kreditauktion berücksichtigten Investoren Tokens im entsprechenden Umfang zu. Swisspeers Tokens sind eingeschränkt in ihrer Handelbarkeit und dürfen nur an andere swisspeers Investoren transferiert werden.
      Swisspeers erstellt für jeden Benutzer automatisch ein Ethereum Account. Dieser hat eine Adresse mit welcher das Konto identifiziert werden kann. Die Adresse wird als Wallet in den Einstellungen im Benutzerprofil angezeigt. Dank dem Ethereum Account ist es möglich, Investoren in der Blockchain als Gläubiger zu registrieren und Ihnen Tokens zuzuteilen. Ein Ethereum Account ist ein Konto welches Digitale Assets wie die Kryptowährung Ether oder Tokens aufbewahren kann. Der Account besteht vereinfacht gesagt aus einem privaten Schlüssel zur Freigabe von Transaktionen ab dem Konto und einem öffentlichen Schlüssel zur Verifikation dieser Transaktionen (wurde die Transaktion vom Besitzer, sprich dem Eigentümer des privaten Schlüssels autorisiert?).
      Unter diesem Link gibt es eine gute Beschreibung zu Tokens und dem ERC20 Standard.
      Swisspeers generiert für jeden Benutzer automatisch ein Ethereum Account / Wallet und bewahrt die dazugehörigen privaten Schlüssel sicher in einem verschlüsselten Key Vault (Passwort Tresor) auf. Benutzer haben nur eingeschränkt Zugriff auf diese Wallets und können Transaktionen lediglich über die swisspeers Webseite ausführen. Benutzer welche ein eigenes Ethereum Account / Wallet besitzen und swisspeers Tokens in diesem aufbewahren möchten, können dies tun. Mittels dem Chrome Plugin MetaMask kann ein eigenes Wallet für die Aufbewahrung der Tokens hinterlegt werden. Dies ermöglicht auch Peer-to-Peer Transaktionen von Tokens unter swisspeers Benutzern. Bitte beachten Sie jedoch, dass Tokens nur an Wallets gesendet werden dürfen, welche bei swisspeers hinterlegt sind und zugelassenen swisspeers Investoren gehören.
      Die Ethereum Blockchain ist eine öffentliche Blockchain. D.h. die Informationen im Smart Contract werden zwischen allen Teilnehmern im Ethereum Netzwerk dupliziert. Das heisst die Kreditkonditionen (Betrag, Laufzeit, Zins, etc.) können öffentlich eingesehen werden. Alle involvierten Parteien werden jedoch nur über Ihre Wallet Adresse auf dem Smart Contract des Kredits registriert. Rückschlüsse von der Wallet Adresse auf den Investor oder Kreditnehmer sind nicht möglich. Einzig der Kreditnehmer kennt jederzeit seine Gläubiger mit Namen und Wallet Adresse.

      Datenschutz und Sicherheit

      Datenschutz und Datensicherheit haben für swisspeers eine hohe Priorität. Zum Schutz Ihrer Personendaten vor unberechtigtem Zugriff und Missbrauch haben wir geeignete technische und betriebliche Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Unsere Sicherheitsverfahren werden regelmässig überprüft und dem technologischen Fortschritt angepasst. Wir lassen unsere Plattform regelmässig von einer unabhängigen, renommierten Schweizer Sicherheitsfirma in Bezug auf Datensicherheit überprüfen (Ethical Hacking). Die Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
      Datenschutz und Datensicherheit haben für swisspeers eine hohe Priorität. Deshalb ist uns auch der Schutz personenbezogener Daten sehr wichtig. Grundsätzlich haben nur Mitarbeiter von swisspeers Einsicht in Ihre Daten. Zusätzlich kann swisspeers Experten (z.B. Treuhänder oder Industrieexperten) im Rahmen der Bonitätsbeurteilung beiziehen, welche nach Unterzeichnung einer Geheimhaltungserklärung ebenfalls Einsicht in Ihre Daten haben können.