Rendite und Risiko

  • Die wichtigsten Begriffe erklärt

    Zinsen, Gebühren und Rendite

  • So minimieren Sie Ihr Risiko

    Kreditrisiken und Diversifikation

  • Was bei Zahlungsstörungen passiert

    Mahnungen, Betreibungen und Konkurs

Rendite und Risiko

  • Die wichtigsten Begriffe erklärt

    Zinsen, Gebühren und Rendite

  • So minimieren Sie Ihr Risiko

    Kreditrisiken und Diversifikation

  • Was bei Zahlungsstörungen passiert

    Mahnungen, Betreibungen und Konkurs

Wie berechnet sich meine Rendite?

Die Renditeberechnung muss die Zeit berücksichtigen, da Kreditnehmer ihre Darlehen mit einem fixen, monatlichen Amortisationsbetrag zurückzahlen.

Die wichtigsten Begriffe
Zinsen

Entschädigung für ausgeliehenes Geld. Die Zinsen werden mit einem jährlichen Prozentsatz (per annum oder p.a.) angegeben und sind auf das geliehene Kapital zu zahlen.

Brutto vs. Netto

Nettozinsen sind Bruttozinsen abzüglich Gebühren.

Ausfallwahrscheinlichkeit

Die Wahrscheinlichkeit (i.d.R. pro Jahr), dass ein Schuldner keine Raten mehr zurückzahlen kann.

Zum Glossar

Der Bruttozins ist der jährliche Zinsbetrag, den ein Kreditnehmer an die Investoren zahlt. Die Höhe des Bruttozins ist abhängig von verschiedenen Faktoren wie Kreditzweck, Laufzeit, Branche und Sicherheiten. Im Investorenportal ist der Nettozins zu finden, der dem Bruttozins abzüglich der Investorengebühr entspricht.

Die statische Rendite über eine Periode kann aus den gesamten Zinszahlungen abzüglich Kreditausfällen im Verhältnis zum eingesetzten Anlagebetrag errechnet werden. Möchte man das Zeitelement berücksichtigen, wird die Berechnung der Rendite etwas anspruchsvoller.

Die zeitgewichtete Rendite wird mit dem sogenannten internen Zinsfuss, auch bekannt als «Internal Rate of Return» oder «XIRR», errechnet. Sie berücksichtigt alle Transaktionen, d.h. Kreditfinanzierung, Kapitalrückzahlungen, Kreditausfall und Zinszahlungen, die über die Zeit angefallen sind. Bei swisspeers werden die Kapitalrückzahlungen und Zinszahlungen monatlich kombiniert mit einem fixen Betrag gezahlt.

Der interne Zinsfuss verschafft dem Investor ein Bild über die realisierte Rendite, die mit den Anlagen auf der swisspeers Plattform erzielt wurden.

Mehr Statistiken

Stabilere Rendite durch Diversifikation

Diversifikation reduziert nicht die Wahrscheinlichkeit von Kreditausfällen, aber die Höhe des zu erwartenden Verlustes.

Investoren sollten ihren definierten Anlagebetrag in eine möglichst hohe Zahl von swisspeers Kreditprojekten investieren. Zwar verändert die grosse Zahl an Kreditprojekten nicht die Wahrscheinlichkeit von Kreditausfällen, aber der effektive Verlust pro Kreditausfall ist im Verhältnis zum Anlagebetrag geringer.

Dies kann mit der Streubreite der erwarteten Rendite veranschaulicht werden. Ohne Kreditausfälle kann jedes Portfolio unabhängig von der Anzahl der KMU Kreditprojekte die gewünschte Rendite erzielen. Sobald Kreditausfälle auftreten, werden die effektiven Renditen bei Portfolios mit geringer Diversifikation tiefer als breit diversifizierte Portfolios ausfallen.

Warren Buffet setzt seit Jahrzehnten auf den multiplikativen Effekt der Zinseszinsen durch Wiederanlage der Erträge. Machen Sie es bei swisspeers mit der Wiederanlage der Amortisationszahlungen wie Warren Buffet! Nur bedeutet dies nicht nur kontinuierliche Zinserträge, sondern auch stetige Erhöhung der Diversifikation. Und die vermindert wiederum die Streubreite der erwarteten Rendite.

Mehr über AutoInvest

Kreditausfälle, Rating und Sicherheiten

Je höher das Kreditrisiko desto höher der Zinssatz. Diese Korrelation wird mit den unterschiedlichen Ratingkategorien von A bis D abgebildet. Grundsätzlich gilt: Je besser das Rating desto tiefer das Risiko (Ausfallwahrscheinlichkeit) und damit der Zins.

Wann ist es ein Kreditausfall?

Wenn eine der folgenden Bedingungen zutrifft, sprechen wir von einem Kreditausfall:

  • Der Kreditnehmer leistet seit 90 Tagen keine Zahlung mehr.
  • Der Kreditnehmer hat Konkurs angemeldet.

Das Rating basiert auf den bereinigten Finanzkennzahlen eines Unternehmens und wird von swisspeers für zwei Jahre berechnet und angezeigt. Die Finanzkennzahlen basieren auf Ertragskraft, Liquidität und Kapitalstruktur.

Bei gedeckten Krediten wird das Kreditrisiko reduziert indem werthaltige Sicherheiten für den Kredit verpfändet werden. Somit verringert sich das Verlustrisiko, weil der ausstehende Kreditbetrag aus dem Verkauf (Verwertung) der Sicherheit gedeckt respektive zurückbezahlt wird. Bei gedeckten Krediten berechnet swisspeers das Transaktionsrating aus dem Basis-Rating des Kreditnehmers und dem Sicherheiten-Rating der Deckung. Je «sicherer» eine Deckung, desto besser das Transaktionsrating.

Das «erwartete Risiko» in einem Kreditportfolio ergibt sich aus der Ausfallwahrscheinlichkeit (POD), dem Engagement zum Zeitpunkt des Ausfalles (EAD) und der Verlustquote beim Ausfall (LGD). In der Schweiz sind nur wenige Kreditrisiko-Daten öffentlich verfügbar. Basierend auf den langjährigen Ausfalldaten von 2001 bis 2017 der Bürgschaftsgenossenschaften Ost und Mitte liegt der erwartete Verlust bei 1,9 %. Swisspeers rechnet mit einem erwarteten Verlust von 2,0 %. Demgegenüber steht der unerwartete Verlust, der im Einzelfall vom statistisch berechneten (langfristig) erwarteten Verlust abweicht. Ein gut diversifiziertes Portfolio trägt dazu bei, dass sich die effektiven Verluste langfristig im Rahmen des erwarteten Verlustes bewegen.

Was passiert bei einer Zahlungsstörung?

Bei Krediten kommt es manchmal auch zu verzögerten Ratenzahlungen des Kreditnehmers. Im Folgenden zeigen wir Ihnen wie swisspeers in einem solchen Fall vorgeht. Regelmässige Updates bei Zahlungsverzügen erhalten Investoren in Ihrem Portal.

Verzug > 1 Tag
Erinnerung

Wir senden dem Kreditnehmer eine Zahlungserinnerung per E-Mail und versuchen telefonisch in Kontakt zu treten.

Verzug > 5 Tage
1. Mahnung

Wir senden dem Kreditnehmer eine schriftliche Mahnung per Post. Die Anlage wird in der Portfolio-Übersicht mit einem gelben Warnsymbol markiert.

Verzug > 10 Tage
2. Mahnung

Wir senden dem Kreditnehmer eine eingeschriebene schriftliche Mahnung mit einer 20-tägigen Nachfrist für die Zahlung der Rate. Die Anlage wird in der Portfolio-Übersicht mit einem roten Warnsymbol markiert.

Verzug > 30 Tage
Mögliche Kündigung

Nach Ablauf der Nachfrist haben wir die Möglichkeit den Kredit fällig zu stellen. Primär suchen wir eine konstruktive Lösung im Interesse der Investoren.