Crowdfunding bezeichnet eine Art der Finanzierung, bei der eine Vielzahl von Kapitalgebern (Crowd) einer Person oder Institution eine Geldsumme zur Verfügung stellt. Dem Konzept liegt der Gedanke zugrunde, dass die Masse mehr bewegen kann als der Einzelne. Crowdfunding schafft eine Alternative zur Finanzierung über das klassische Bankensystem.

Warum Crowdfunding?

Es gibt viele Gründe warum Personen und Unternehmen auf Crowdfunding zurückgreifen. Nachfolgend stellen wir Ihnen die wichtigsten vor.

Einfache Online-Finanzierung

Crowdfunding Plattformen bieten eine einfache Möglichkeit Ideen zu finanzieren: sei es die Lancierung eines neuen Produkts, eine KMU Finanzierung , oder ein künstlerisches Projekt. Der Antragsprozess und die Ausschreibung helfen zusätzlich, Ihre Idee präzise und klar zu formulieren und darzustellen.

Kampagnen erzeugen Aufmerksamkeit

Bei einigen Plattformen tritt die geldsuchende Partei (z.B. ein KMU) nicht nur mit einer detaillierten Projekt-Beschreibung sondern auch mit Firmennamen auf. Dabei hat die Kampagne zugleich eine hohe Werbewirksamkeit in der Investorenbasis. Kritische Fragen und Feedback der Investoren helfen zudem die Idee am Markt zu testen.

Zugang zu neuen Produkten und Investitionen

Als Unterstützer (Backer) einer Crowdfunding-Kampagne erhalten Sie exklusiven Zugang zu neuen Produkten (Reward-Based) oder Finanzanlagen welche sonst nur schwer erreichbar sind. Projekte werden transparent dargestellt und Sie wissen genau wohin Ihr Geld geht bzw. wofür es eingesetzt wird.

Community Building

Das Konzept des Crowdfunding ist uralt. So wurde zum Beispiel auch der Sockel der Freiheitsstatue mittels Spendenaufruf in einer Zeitung von amerikanischen Bürgern finanziert. Die Community ist auch nach der Finanzierungsphase wichtig: als Kunden, Promoter oder Geldgeber bei Folgeprojekten.

Crowdfunding ist in der Schweiz stark im Wachstum

Sowohl das Volumen als auch die Anzahl an erfolgreich finanzierten Crowdfunding-Kampagnen sind über die letzten Jahre in der Schweiz stark angestiegen.

Finanziertes Volumen pro Jahr in Mio. CHF. Quelle:IFZ Crowdfunding Monitor.

Zinsen verdienen mit Crowdlending

Beim Lending-based Crowdfunding, auch Crowdlending genannt, vergeben eine Vielzahl von Einzelpersonen oder Unternehmen ein Darlehen an einen Kreditnehmer.

Populäre Schweizer Crowdlending Plattformen
Lending-based Crowdfunding

Beim Crowdlending werden traditionelle Finanzinstitute (Banken) in ihrer Rolle als Intermediär (Vermittler) durch spezialisierte, gewerbsmässige Finanzintermediäre (Crowdlending-Plattformen) ersetzt. Über diese spezialisierten Plattformen wird einerseits der Prozess für Kreditnehmer vereinfacht, Kredite können bequem und unverbindlich online beantragt werden, andererseits bekommen Anleger die Möglichkeit, Personen oder Unternehmen ihren Präferenzen entsprechend zu unterstützen.

In der Schweiz existiert Crowdlending seit 2008. Während es damals nur von einer Plattform und nur zur Finanzierung von Privatpersonen angeboten wurde, gibt es heute zahlreiche Crowdlending-Plattformen mit einem breiten Angebot. Es werden neben Konsumkrediten auch Firmenkredite oder Studentendarlehen durch die Crowd finanziert. Crowdlending ist in der Schweiz seit 2015 die Crowdfunding-Kategorie mit dem am grössten finanzierten Volumen und dem stärksten Wachstum pro Jahr. Das überrascht nicht, da Crowdlending im Vergleich zu den anderen Kategorien auch auf globaler Ebene am grössten ist.

Werden Sie Teil der swisspeers Community

Swisspeers ist ein Online Marktplatz zur Vermittlung von Geschäftskrediten. Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) können eine Crowdfunding-Kampagne für einen Firmenkredit starten. Private Anleger haben die Möglichkeit Direktinvestitionen in Schweizer KMU zu tätigen und von einem attraktiven Risiko-Rendite-Profil zu profitieren.

Weitere Arten von Crowdfunding

Neben Crowdlending gibt es weitere Arten von Crowdfunding. Wir haben über jede Art einen Blog Post publiziert.

Gutes Tun
Beim Donation-based Crowdfunding wird Geld aus altruistischen Gründen zur Verfügung gestellt. Das Prinzip erinnert an einen öffentlichen Spendenaufruf.
Belohnt werden
Beim Reward-based Crowdfunding hilft die Crowd ein Projekt zu finanzieren und bekommt als Gegenleistung in der Regel das Produkt, welches durch die Kampagne ermöglicht wurde oder eine andere Gegenleistung.
Eigentümer werden
Equity-based Crowdfunding bezeichnet die Form von Crowdfunding, bei der insbesondere junge Unternehmen unterstützt werden. Als Gegenzug bekommen die Unterstützer Unternehmensanteile